Durch die Schweiz nach dem Motto: „Kondition statt Karbon!“

Alpen pur: majestä­tische Berge, hohe, weiße Gipfel über dunklem Tann, endlose Singletrails, noch dazu sind Mountainbiker willkommen – eine perfekte Kulisse zum Biken. Da haben auch die beiden berühmten Graubündner Steinböcke Gian und Giachen im Kultvideo „Karbon statt Kondition…hopp, hopp…hopp“*) ihren Spass. Für diese Tour musste ich deren lockeren Spruch allerdings umdrehen: hier heißt es „Kondition statt Karbon“! Für den „roade Grind“ ist hier allerdings auch gesorgt.

Gute Kondition ist bei dieser „Trans-Swiss“ Rundtour von Vorteil: Hohe Berge heißt harte Arbeit; vier Etappen gehen locker über 1.500 hm am Tag,  Höhenmeter, die sich lohnen. Höhepunkte im wahren Sinne sind Ringelspitzhütte,  Obermutten, Splügenpass und Via Splüga,  der einzigartige Tracciolino-Trail und die rustikalen  Trails (abseits der bekannten Pfade, resp. Straßen!) hoch oben zwischen Comer See und dem Lago Maggiore. Zum Schluss geht es dann vom Bernardino zurück das Rheintal hinab durch die Via Mala an Thusis vorbei bis Chur!

Wir bewegen uns im hochalpinen Bereich, Schiebe-/ Tragepassagen gehören also auch dazu.

Wie früher – „nach alter Väter Sitte“ – übernachten wir zweimal in einer Berghütte und haben unser Gepäck (ca 6 kg) auf dieser Tour im Rucksack dabei. Lifte helfen uns in Lenzerheide zu den tollen Natur-Trails. Von Zillis nach Splügen und am letzten Tag hinauf nach S. Bernardino fahren mit dem Postbus und später von Chur bis Ragaz zum Schluss noch mal kurz mit der Bahn.

DSCN1306#2

„Kondition statt Karbon“ Bad Ragaz > Comer See >Lago Maggiore> Chur
7 Etappen; + 10.177 hm – 13.612 tm
Kosten ca. 1.100,- € 

Übernachtungen in 2 Hütten und Hotels/Gasthöfen wie beschrieben mit Abendessen, Lifte, Bus und Bahn. Änderungen im Ablauf können möglich sein.
Fragen?  biketours3[at]gmail.com

Geplanter Ablauf

Sa Tag 1 Bad Ragaz > Ringelspitzhütte
Morgens Start in Bad Ragaz. Auf Trails und Nebenwegen erst hinauf zum Kunkelspass und dann auf Piste und Trail weiter hoch zur Ringelspitzhütte. Hüttenübernachtung, Abendessen, Frühstück
31km +1.823hm –398 tm

So Tag 2 Ringelspitz>Obermutten
Morgens durch ein wildes Tal auf Trails hinab in das Rheintal, weiter nach Chur, zwei Lifte hinauf nach Lenzerheide, weit hinunter ins Albulatal und langer Anstieg auf ruhiger Nebenstrasse in das winzige Walserdorf Obermutten. Übernachtung in sehr gepflegtem Berghotel. Abendessen, Frühstück.
55 km +1.600 hm – 3.356 tm

Mo Tag 3 Obermutten > Zillis und Splügen >Chiavanna
Langer Downhill über Wiesenwege und Pisten von Obermutten hinab ins Hinterrhein-Tal nach Zillis. Mit dem Postbus weiter bis Splügen. Anstieg auf der Passstrasse zum Splügenpass und auf der streckenweise sehr rustikalen Via Splüga (Schiebepassagen bergab) weit hinab nach Chiavenna.
Hotel, Frühstück
51 km +1.000 hm – 3.163 tm

Di Tag 4 Chiavenna > Gravedona/Comer See
Morgens zuerst eben dahin Richtung Comer See. In Verceia geht es hinauf zur wirklich einzigartigen Tracciolino-Bahn-Trasse. Dann wieder hinunter und am See entlang nach Gravedona. Übernachtung im Hotel direkt am See mit herrlichem Seeblick.
Hotel. Abendessen, Frühstück.
64 km +1.055 hm –1.021 tm

Mit Tag 5 Gravedona > Rifugio San Jorio
Liest sich schlimmer als es ist: Ein einziger, langer Anstieg hinauf zum Rifugio San Jorio, zuerst auf ruhiger Nebenstrasse, dann Piste, zum Schluss Plattenweg. Hüttenübernachtung, Abendessen, Frühstück
36 km +1.901 hm  –85 tm

Do. Tag 6 San Jorio >Rifugio San Lucio >Lago Maggiore > Bellinzona
Vom Rifugio geht es durch grandiose Berglandschaften weit abseits bekannter Pfade hinüber zum Rifugio San Lucio und zu den weiteren Höhepunkten dieser Tourwoche, episch und teils fordernde Trails weit hinab Richtung Lago Maggiore. Spätnachmittags nehmen wir den Postbus hinauf nach San Bernardino.
Hotel. Abendessen, Frühstück.
68 km +1.823 hm  –3.376 tm

Fr. Tag 7 San Bernardino > Chur
Gleich morgens geht es auf der Passstraße hinauf zum Bernardinopass. Bergab geht es dann „auf guten Wegen“ sehr flott. Wir flitzen durch die Via Mala und an Thusis vorbei bis nach Chur. Das zieht sich zwar hinter Thusis etwas, aber endlich sind wir in Chur. Das letzte Stück nach Bad Ragaz zurück nehmen wir die Bahn.
In Bad Ragaz gibt es dann in einem Biergarten eine kulinarische Überraschung zum Ankomme-Bier.
91 km 975 hm –2.013 tm

Ende der Tour und individuelle Heimfahrt.

*) Wer den „Steinbock“-Film noch nicht gesehen hat: